Dinosaur National Monument
(Colorado)

Dinosaur National Monument Die Internetseite enthält genaue Karten mit den Angaben der Fundstätten. Die Fotos unten zeigen nur eine Fundstättenregion beim Quarry Visitors Center.

Wer zu Fuß durch das Gebiet marschiert, sollte eine Karte mitnmehmen. Der Fußmarsch dauert ungefähr ein bis zwei Stunden.

Dinosaur National Monument

Beim Parkplatz ist vorerst Schluss. Weiter geht es nur mit dem Bus und dann zu Fuß.

Dinosaur National Monument

Zum Visitors Center gelangt man nur mit einem Bus.

Dinosaur National Monument

Die Geschichte der Fundstätten wird - wie alles in den USA - ...

Dinosaur National Monument

... genau erklärt.

Dinosaur National Monument
Dinosaur National Monument

Die Fundstätten liegen etwas abseits der Routen in einem entlegenen Tal an der Grenze zwischen Colorado und Utah.

Dinosaur National Monument

Es ist empfehlenswert, ...

Mag. Silvia Öller vulgo "Oberstudienmaus" und ihr Biobär.

... Trinkwasser und eine Wanderkarte mitzunehmen.

Dinosaur National Monument

Wenn man Glück hat, ...

Dinosaur National Monument

... findet man ein paar Knochen, die bisher unbemerkt blieben.

Dinosaur National Monument

Die Schwanzwirbelsäule eines Sauriers (mit Pfeilen markiert).

Dinosaur National Monument

Ein Oberschenkelknochen.

Oberstudienmaus und Oberstudienbär
 

Ein Röhrenknochen und ein Teil einer Wirbelsäule (markiert) im Felsen.

Dinosaur National Monument

Beim Marsch durch das heiße und menschenleere Tal spürt man einen Hauch von "American Frontier". Angst vor Klapperschlangen ist unbegründet. Es gibt sie zwar hier, aber sie flüchten vor Menschen.

Dinosaur National Monument

Man findet leicht zum Ausgangspunkt zurück.

Dinosaur National Monument Vorarlberger Bildungsserver